The Division – Was die Zukunft bringt

Vor einem Jahr betraten die Division Agenten erstmalig die Straßen von New York und arbeiteten intensiv daran, die Stadt vor dem Untergang zu bewahren. Das war notwendig geworden, hatte doch nicht nur ein heimtückischer Virus dessen Infrastruktur lahmgelegt, sondern gleichzeitig auch die Stadt diversen verbrecherischen Gruppierungen überlassen, die nun ihrerseits um die Macht kämpften. Innerhalb des ersten Jahres, erhielt The Division die Erweiterungen UntergrundÜberleben und kürzlich Letztes Gefecht sowie zahlreiche Schlüssel-Updates als Reaktion auf das Feedback der Community und einen öffentlichen Test-Server für die PC-Version des Spiels.

“Es war ein absolut aufregendes und wildes Erlebnis”, erklärt uns Julian Gerighty, Creative Director bei Massive Entertainment. “Live Games sind eine unglaubliche Gelegenheit, um mit einer sehr leidenschaftlichen Community eng zusammenarbeiten zu können. Aus meiner Sicht hat The Division nicht nur meine Erwartungen übertroffen, sondern auch was die Leidenschaft der Fans angeht, die Menge an unglaublich wertvollem Feedback und die Bemühungen unsererseits das Spiel nach Verkaufsstart weiter zu unterstützen waren enorm.”

Tatsächlich, so erklärt Gerighty, sei er davon überrascht gewesen, wie viel Zeit die Fans in The Division verbracht hätten und spricht von mehreren Stunden pro Tag. Diese Leidenschaft und die Interaktionen des Entwicklerteams hätten Gerighty geholfen, die wohl wichtigste Erkenntnis aus dem ersten Jahr von The Division zu ziehen. “Es geht um diese freigiebige Einstellung gegenüber der Spieler”, erklärt er. “Man schreckt nicht mehr davon zurück freigiebiger mit den eigenen Inhalten umzugehen und die Spieler für ihren Aufenthalt im Spiel zu belohnen.”

Seit dem Release von Patch 1.4, ist die Mentalität den Spielern etwas zurückzugeben, die treibende Kraft des Teams geblieben und diese soll auch über die Jubiläumsfeierlichkeiten hinaus andauern. Vom 9. März bis zum 16. März werden alle aktiven The Division Spieler 200 Premium Credits erhalten, die sie beliebig investieren können, sowie eine “Feiern” Emotion als Dankeschön für die gemeinsame Reise und diesen wichtigen Meilenstein. Zusätzlich dazu werden vom 9. März und bis zum 11. März auch Spieler einen 2X Multiplikator für Hochrangige Missionsziele erhalten und ab 11. März soll noch  ein 2X Multiplikator folgen.

„Mit dem einjährigen Jubiläum feiern wir alles, was wir im ersten Verkaufsjahr des Spiel erreicht haben”, verrät Gerighty. „Aber darüber hinaus wollen wir auch unseren Blick nach vorne richten, euch einen Vorgeschmack auf das zweite Jahr geben und natürlich auch verraten, wie wir das Spiel weiterhin kostenlos unterstützen werden.”

Die kostenlosen Inhalte des zweiten Jahres wird es in Form von zwei einzelnen Erweiterungen geben die dieses Jahr erscheinen sollen. Die erste namenlose Erweiterung wird dabei auf dem Event-System basieren, welches SpielerInnen Aktivitäten vorschlägt die dann wiederrum Modifikatoren beinhalten, Ranglisten und einige sogenannte Vanity Items die man nur innerhalb dieser Aktivitäten erhalten kann. Zusätzlich dazu erklärt uns Gerighty, arbeite das Team bereits an Plänen ein Ausrüstungs-Feature zu implementieren, welches einen schnellen Wechsel zwischen eigenen Lieblings-Ausstattungen und Fähigkeiten möglich machen wird. „Es wird Spieler für unterschiedliche Aktivitäten belohnen – Langzeit-Aktivitäten, Kurzzeit-Aktivitäten, und auch mittelfristige Aktivitäten”, fügt Gerighty hinzu. „Sozusagen, unsere Division-eigenen Herausforderungen, wenn man so will.”

tctd_year1anniversary_final

Die Arbeit an der zweiten Erweiterung liege jedoch noch so weit in der Zukunft, dass man darüber noch nicht sprechen könne. Zwar betont Gerighty, dass es sich um eine mehr “Inhaltliche” Erweiterung handeln wird, erklärt aber auch, dass es sich dabei icht zwingend um neue Story-basierte Missionen handeln müsse. „Wir können nicht so einfach irgendwelche Story-Missionen integrieren, ohne auch die RPG-Aspekte zu berücksichtigen. Wir werden uns also nicht auf eine klassische Haupt-Missionskampagne konzentrieren, aber erzählerische Inhalte sind definitive etwas, dass wir uns ansehen werden.”

Auf die Frage hin, ob man sich vorstellen könnte, die Stufenbegrenzung anzuheben oder die Karte zu erweitern, verrät uns Gerighty, dass sich das Entwicklerteam derzeit mit diversen Möglichkeiten befasse, aber derzeit primär darauf konzentriere, die Inhalte des zweiten Jahres der größten Menge an Spielern zur Verfügung zu stellen. „Das bedeutet, dass es sich dabei um kostenlose Inhalte handeln wird. Also keine kommerzielle Erweiterung”, fügt er hinzu. “Die Inhalte werden die Weise auf welche die Menschen bisher unser Spiel erlebt haben, auf eine Weise verändern, die ihre Leidenschaft von neuem entfachen wird. Wenn ihr bisher auf eine bestimmte Art gespielt habt, wir aber nun einen Wettbewerbs-Filter einbringen, kann euch das ein gänzlich neues Spielerlebnis bescheren.”

Solltet ihr nun besorgt darüber sein, dass sich all diese Arbeiten auf die jüngst veröffentlichten Neuigkeiten zum Avatar-Projekt des Studios auswirken könnte, können wir an dieser Stelle  Entwarnung geben. „Massive ist unglaublich schnell gewachsen und obwohl die Ankündigung von Avatar für alle da draußen komplett neu war, ist sie das für uns absolut nicht. Dabei handelt es sich um etwas, dass schon eine ganze Weile in Arbeit ist. Das Studio ist bereits jetzt wesentlich größer als es noch zum Release von The Division war”, stellt Gerighty fest und fährt fort: „Außerdem steckt ja nicht nur Massive hinter The Division. Sondern es handelt sich dabei um ein gemeinschaftliches Projekt diverser Studios, darunter Massive aus Schweden, Ubisoft Annecy in Frankreich, Reflections in Newcastle und natürlich Red Storm in North Carolina. Das sind schon eine ganze Menge – hunderte von leidenschaftlichen Entwicklern – die alle an den Inhalten des ersten Jahres gearbeitet haben und auch in die des zweiten Jahres involviert sind.”

 

Tom Clancy's The Divison

Tom Clancy's The Division

Release Datum: Bereits erschienen!
Entwickler: Massive Entertainment
USK Altersfreigabe: USK 18
Wir leben in einer komplexen Welt. Je weiter der Fortschritt uns trägt, desto anfälliger wird das System. Wir haben ein Kartenhaus errichtet. Zieht man nur eine Karte heraus, fällt alles in sich zusammen. Black Friday – Eine verheerende Pandemie fegt über New York City hinweg. Die Grundversorgung der Stadt fällt nach und nach aus. Bereits nach wenigen Tagen ohne Nahrung und Wasser verfällt die Gesellschaft in Chaos. Die eigenständige Spezialeinheit The Division wird aktiviert. Die Agenten führen nach außen hin ein ganz gewöhnliches Leben, wurden aber dazu ausgebildet, unabhängig zu operieren und die Menschheit zu retten. Wenn die Gesellschaft kollabiert, beginnt die Mission der Spieler.
Der Autor

Giancarlo Varanini hat bereits mit 4 Jahren seinen ersten Controller in die Hand genommen und seitdem nicht mehr abgelegt. Dadurch gestalten sich natürlich andere Dinge wie z.B. Hamburger essen, einen Wagen fahren usw. unglaublich problematisch. Vielleicht seid ihr mit seinen früheren Arbeiten bei großartigen Spielemedien wie z.B, GameSpot, EGM, Official US PlayStation Magazine, Nintendo Power und diversen anderen vertraut. Auf Twitter könnt ihr ihm hier folgen: @gvaranini