Steep – Vom Anfänger zur Wintersport Legende

Durch die Kombination von Wintersport mit einer weit offenen Welt und der entsprechenden Freiheit, gestattet es Steep seinen Spielern, mittels Skis, Snowboards, Wingsuits oder Paraglidern eigene Pfade in die Schnee-bedeckten Berge zu schlagen. Doch wie sieht es in einem solchen Spiel eigentlich mit einem Fortschrittssystem aus? Was gibt es also abseits der Hochgeschwindigkeitsabfahrten bzw. Flüge durch hohe Berge zu entdecken?

Wie sich herausstellt, ist die Erkundung nicht einfach nur ein großer Bestandteil von Steep, sondern stellt auch einen der Wege dar, wie man sich vom blutigen Anfänger hin zum virtuellen Wintersport-Athleten entwickeln kann. Steep bietet gleich 4 mögliche Spielstile an, mit denen man dem eigenen Fortschritt den entscheidenden Boost geben kann: Entdecker, Freerider, Freestyler und Knochensammler. Jeder einzelne Spielstil wird dabei unterschiedliche Herausforderungen an euch stellen und euch dafür entsprechend belohnen.

Entdecker
Um sich beispielsweise auf dem Pfad des Entdeckers weiterentwickeln zu können, werdet ihr neue Herausforderungen suchen und interessante Punkte erkunden müssen. Sobald ihr Steep, startet, werdet ihr Zugang zu einer Hand voll Basiscamps haben, die euch wiederrum Zugang zu vielen unterschiedlichen Bereichen der Berge gestatten werden. Diese Bereiche stehen für die verschiedenen Spielstile und dienen euch als Orientierungspunkte. Von hier aus könnt ihr neue Drop Zones entdecken, die sowohl andere Herausforderungen für euch bereithalten, als auch die Schnittstelle zu weiteren interessanten Punkten auf der Karte darstellen.

Freestyler
Hier könnt ihr euren eigenen Style entwickeln und mit abnormalen Tricks glänzen. Ganz egal wo ihr euch innerhalb der Spielwelt aufhaltet oder was ihr auch tut, mit jedem erfolgreichen Trick, füllt ihr euren Freestyle Score auf. Wenn ihr es z.B. schafft, einen dreifachen Salto von einem Cliff zu machen und sauber zu landen, wird euer Score entsprechend steigen.

Knochensammler
Begebt ihr euch gerne selbst in tödliche Gefahr? Ist euer Lieblings-Snowboard-Trick der 360-Kopfüber-Crash in eine Schneebank? Dann werdet ihr vermutlich mit dem Knochensammler-Stil am weitesten kommen, denn dieser belohnt euch für verrückte Stunts und Ja, auch Stürze in diverse andere Objekte.

Freerider
Freerider dürfte so ziemlich der komplexeste aller Spielstile sein denn hierbei kommt es auf die meisten Faktoren an. Dabei kommt es nicht nur auf die Qualität der eigenen Ideallinie an, sondern auch die effektivste Nutzung der Umgebung, ob man coole umwelteigene Features nutzt, Cliffs, Abgründe, Kanten usw. im Grunde genommen also alle Elemente die ihr zu eurem Vorteil nutzen könnt und die über Sieg oder Niederlage entscheiden können.

Steep erscheint diesen Dezember für Xbox One, PC und PS4. Weitere Infos zu Steep findet ihr auch hier auf dem Ubi Blog.

Der Autor

Wenn Chris die Wahl gehabt hätte, wäre er vermutlich auf der Scheibenwelt als Vampirjäger mit einer Knoblauch- & Holzallergie sowie einer panischen Angst vor Fledermäusen geboren worden oder in einer blauen Police Box unterwegs durch Raum und Zeit. Da es aber anders kam, vergräbt er sich gerne in sowohl Büchern als auch Serien oder Games und übersetzt bzw. schreibt für den deutschen Ubi Blog. Am Liebsten lauscht er dem beruhigenden Klang seiner TARDIS oder social-medialisiert für euch auf unseren Twitter & Facebook Seiten vor sich hin. Ihr findet ihn auf Twitter unter: @__Asahi_