For Honor – Ubisoft zieht in die Schlacht gegen Cheater

Bei einem Spiel das den Begriff „Ehre“ unmittelbar im Namen trägt, sollte man eigentlich meinen, dass die Kämpfe in Aschfeld & Co. auch ehrenvoll d.h. fair ausgetragen werden und dankenswerter Weise ist das in den meisten Fällen auch so. Da jedoch nicht jeder virtuelle Krieger mit „offenem Visier“ kämpft, haben sich die cleveren Köpfe in den Entwicklerteams von For Honor etwas überlegt, um auch weiterhin einen fairen Kampf gewährleisten zu können.

Das Resultat der Bemühungen ist eine Lösung die AntiEasyCheat genannt wird und die bereits seit Veröffentlichung des Nahkampf-Games am 14. Februar erste Erfolge vorweisen kann. So wurden mittlerweile schon 400 Accounts identifiziert und mit entsprechenden Sanktionen belegt. Weitere 70 Spieler wurden aufgrund belästigender Äußerungen, beleidigender Embleme oder anderem Fehlerverhalten mit Strafen belegt.

Die Methode die dabei zum Einsatz kommt ist schnell erklärt. Erkennt die AntiEasyCheat Software einen Verstoß gegen Ubisofts Verhaltenskodex oder wird ein Spieler über das Support-Portal gemeldet, wird ein hierfür zuständiges Team von Ubisoft darüber informiert. Anschließend wird die Angelegenheit von diesem Team untersucht und ggf. eine entsprechende Sanktion verhängt. Diese können aus einfachen Verwarnungen bestehen oder in besonders harten Fällen, sogar einem temporären bzw. sogar permanenten Bann. Sobald das zuständige Team eine Sanktion verhängt, erhält der betreffende Spieler eine Benachrichtigung von Ubisoft und wird darin über die Art der Sanktion, sowie deren Dauer informiert. Natürlich besteht in jedem Fall auch die Möglichkeit eines Einspruchs von Seiten des sanktionierten Mitglieds. Alle Maßnahmen, egal welcher Art sie sein mögen, haben hierbei Auswirkungen auf das jeweilige Benutzerkonto des Users. Hierdurch will das Team sicherstellen, dass ein faires Gameplay gewährleistet ist und jeder die Atmosphäre von Ubisoft Montreals digitalem Schlachtfeld ungetrübt genießen kann.

For Honor

For Honor

Release Datum — Februar 2017
Entwickler — Ubisoft Montreal
Begib dich als mutiger Ritter, brutaler Vikinger oder mysteriöser Samurai in das Chaos eines wütenden Krieges. In For Honor musst du deine Fähigkeiten mit einer durchdachten Strategie und Teamplay kombinieren, um innerhalb der gnadenlosen Nahkämpfe bestehen und den Sieg davon tragen zu können. Die Kunst des Kampfes - For Honors innovative Steuerung, gibt dir die vollständige Kontrolle über deinen Helden, von dem jeder mit ganz besonderen Fähigkeiten und Waffen augestattet ist, um für sein Land, den Sieg und die Ehre zu kämpfen. Als einer der fähigsten Krieger inmitten eines intensiven und glaubwürdigen Schlachtfeldes, musst du dich gegen Soldaten, Bogenschützen und gegnerische Helden zur Wehr setzen, die dir im Weg stehen. USK Wertung: Ab 18 Jahren
Der Autor

Wenn Chris die Wahl gehabt hätte, wäre er vermutlich auf der Scheibenwelt als Vampirjäger mit einer Knoblauch- & Holzallergie sowie einer panischen Angst vor Fledermäusen geboren worden oder in einer blauen Police Box unterwegs durch Raum und Zeit. Da es aber anders kam, vergräbt er sich gerne in sowohl Büchern als auch Serien oder Games und übersetzt bzw. schreibt für den deutschen Ubi Blog. Am Liebsten lauscht er dem beruhigenden Klang seiner TARDIS oder social-medialisiert für euch auf unseren Twitter & Facebook Seiten vor sich hin. Ihr findet ihn auf Twitter unter: @__Asahi_