Ubisoft, Google und Psycle nutzen Machine Based Learning für automatisierte Hieroglyphen-Übersetzung

Die Hieroglyphen-Initiative, ein von Ubisoft in Zusammenarbeit mit Google Cloud initialisiertes Forschungsprojekt, welches 2017 im Rahmen der Veröffentlichung von Assassin’s Creed Origins gestartet wurde, ebnet den Weg für Open Source Hieroglyphen-Übersetzungssoftware für Bildungseinrichtungen und darüber hinaus.

Ubisoft ist davon überzeugt, dass in Machine Based Learning viel Potenzial steckt, mit dem die Art und Weise auf die Wissenschaft und Geisteswissenschaften vermittelt sowie einem größerem Publikum zugänglich gemacht werden können, verbessert werden kann. Hierdurch glaubt Ubisoft das Leben der Menschen bereichern zu können. Mit Google Cloud sowie Psycle an Bord, versammelte man einige der besten Teilnehmer, um neue Möglichkeiten zu entwickeln, mittels deren Hieroglyphen unter Zuhilfenahme von Machine Based Learning Systemen übersetzt werden können. Der gegenwärtige Prozess wurde seit fast einem Jahrhundert nicht mehr verändert.

Heute während der Google Cloud Next ’18 in London, präsentierten Ubisoft, Google Cloud und Psycle die ersten Resultate der Hieroglyphen Initiative gemeinsam mit dem (Sorbonne/UQAM) Ägyptologen und Ph. D. Studenten Perrine Poiron. Die ursprüngliche Idee hinter der Hieroglyphen Initiative entstand bereits während der Arbeit mit Ägyptologen an Assassin’s Creed Origins – welches im alten Ägypten während der Ptolemäischen Periode angesiedelt ist – in den Köpfen der Entwickler.

Pierre Miazga, Project Director von Ubisoft äußerte sich während der Google Cloud Next wie folgt: “Unsere Mission bei Ubisoft besteht nicht nur darin zu unterhalten, sondern auch die Leben der Menschen zu bereichern. Aus diesem Grund haben wir während der Entwicklung unseres Spiels auch die Entscheidung getroffen, eine Rolle im Forschungsbereich übernehmen zu wollen.”

Assassin’s Creed Spieler trugen massiv zum Erfolg dieser Software bei

Im ersten Schritt erstellt die Hieroglyphen Initiative Software eine genaue Zeichnung der Hieroglyphe. Anschließend beginnt die eigentliche Analyse bei der jede einzelne Glyphe von der Machine Based Learning Software erkannt und die gesamte Sequenz in Wörter umgewandelt wird.

Für das Training von Machine Based Learning Systemen werden große Mengen an Daten benötigt. Als es daher darum ging, erste Daten für die Entwicklung der Hieroglyphen Initiative Software zusammenzustellen, wandte sich Ubisoft an die Assassin’s Creed Community. Nicht nur war deren Reaktion sehr schnell, sondern auch gewaltig: Über 80.000 Glyphen wurden für die Software gezeichnet und das nur im Verlauf einer einzigen Nacht.

“Um ehrlich zu sein, waren wir uns nicht sicher wie man reagieren würde, als wir die Spieler um Hilfe baten. Es war in vielerlei Hinsicht ein erster Versuch. Wir hätten niemals eine derart umfangreiche und schnelle Reaktion erwartet. Die Hieroglyphen Initiative hätte niemals so schnell umgesetzt werden können, wenn wir nicht die Hilfe unserer Fans und deren Beitrag zum Machine Based Learning Prozess gehabt hätten”, so Pierre Miazga.

Eine noch raffiniertere Version der Zeichensoftware wird derzeit als Lehrhilfe für Studenten der Antiken Ägyptischen Grammatik entwickelt. Jenes Nebenprojekt der Hieroglyphen Initiative wurde von diversen akademischen Unterstützern des Forschungsprogrammes ausdrücklich begrüßt.

Open Source Hieroglyphen Übersetzungsoftware wird gegen Ende 2018 erhältlich sein

Die Unterstützung diverser akademischer Mitwirkender aus aller Welt hat dazu beigetragen, die Hieroglyphen Initiative zu formen. Doch der Prozess hat gerade erst begonnen und wird die Mitwirkung der wissenschaftlichen Community benötigen, um dessen volles Potenzial entfalten zu können. Aus diesem Grund werden sowohl die Daten als auch die Software als Open Source noch vor Ende des Jahres veröffentlicht werden.

Einer der Mitwirkenden und Unterstützer der Hieroglyphen Initiative ist die Macquarie University, aus Sydney, Australien:

“Die Arbeit der Ubisoft-eigenen Hieroglyphen Initiative stellt eine einzigartige Gelegenheit dar, um die disziplinaren Grenzen zu überwinden und die Möglichkeiten sowie Technologien digitaler Geisteswissenschaften auf dem Gebiet der Ägyptologie zu nutzen. Mit den ersten Hieroglyphen des Grabes von Beni Hassan, wird dieses Projekt die Basis für die digitale Erfassung und Analyse hieroglyphischer Daten bieten. Die Verwendung dieses Werkzeugs wird Lehrkräfte dazu befähigen, brandaktuelle Technologie einzusetzen und dadurch vollkommen neuen Gelegenheiten für die Zusammenarbeit und Partnerschaft auf dem Gebiet der Forschung erschließen”, erklärt Dr. Alex Woods, Senior Dozent in der Abteilung für Antike Geschichte der Macquarie University.

Ubisoft plant die Hieroglyphen Initiative gemeinsam mit den Google Cloud Teams auch weiterhin zu unterstützen, schließlich bestehe auf beiden Seiten der Wunsch etwas Nachhaltiges zu erschaffen, dass langfristig als Basis für weitere Innovationen auf dem Gebiet des Mittleren Ägyptens dienen kann.

Der Autor

Wenn Chris die Wahl gehabt hätte, wäre er vermutlich auf Terry Pratchetts Scheibenwelt als Vampirjäger mit einer Knoblauch- & Holzallergie, Nachtsichtgerät sowie einer chronischen Angst vor Fledermäusen geboren worden oder in einer blauen Police Box unterwegs durch Raum und Zeit. Er schreibt manchmal in Warpgeschwindigkeit für den deutschen Ubisoft Blog. Am Liebsten lauscht er Soundtracks oder Social-Media-lisiert für euch auf unseren Twitter, Instagram & Facebook Seiten vor sich hin. Folgt ihm auf Twitter unter: @__Asahi_ und natürlich dem offiziellen Twitter Channel @UbisoftDE